Monat: Mai 2014

Video von der Burg Hohenzollern

Vor einiger Zeit war ich ja auf der Burg Hohenzollern. Hier ist davon noch ein Video…

Advertisements

Massentierhaltung

Massentierhaltung schadet unserer Gesundheit, verschwendet wichtige Ressourcen und zerstört die Existenzgrundlage von Bauern in Entwicklungsländern sowie von ökologisch wirtschaftenden Bauern in den Industrieländern. bereitet Tieren ein Leben voller Schmerz und Leiden, trägt zum Klimawandel bei, verschmutzt unsere Umwelt, ist ein Brutkasten für Krankheitserreger,
Solange die Verbraucher vor einer Fleisch-Fisch-theke stehen und sich beschweren das es keine Hühnerbrust gibt sondern nur Geschneltztes vom Huhn wird sich das Thema nie regeln denn wieso kann mann nicht ein anderes Stück Fleisch kaufen .? Wenn ich heute Schnitzel machen möchte und es gibt keins dann ändere ich eben meine Speisekarte und mache kotlett. Wie seht ihr das muss das Schitzel dann wirklich da sein ?

Das Ganze Grundprinzip des Wahns ist doch die Frage ist es gesund oder gut für uns ? Warum müssen Tiere leiden ? Und in Massen sterben ? Ich esse gern Fleisch aber in Maßen nich in Massen das heist so 4 mal die woche aber ich bin da nicht wählerisch.
Ich fordere wie viele andere den Ausstieg aus der Massentierhaltung und die Transformation zu einer sozial-ökologischen Landwirtschaft.
Wenn das klappt wäre doch super oder ?
Die Massentierhaltung ist nicht artgerecht. Sie ist eine millionenfache Quälerei an Tieren. Die dann zum Grossteil in die Mülltonne fliegen .! Die Massentierhaltung ist aber auch ein Unrecht, das wir uns selbst zufügen. Sie zwingt den großen Teil der Bevölkerung zum Wegschauen.

zum Ausblenden, — zur Gefühlsabstumpfung und zur Verdrängung. Die Massentierhaltung ist illegitim. Sie gehört sofort abgeschafft.
Damals hatten sich Professoren dem ganzen Thema angeschlossen.Die Begründungen für den Ausstieg sind groß Aus meiner Sicht zählen vor allem die Schmerzen und Leiden, die den Tieren zugefügt werden. So nehmen Hähnchen, Puten und Schweine so schnell zu, dass der Knochenaufbau kaum folgen kann. Das führe zu chronischen Schmerzen, so die Initiatoren. Damit die Tiere sich nicht gegenseitig verstümmeln, werden neugeborenen Ferkeln die Eckzähne, Hühnern und Puten die empfindlichen Schnäbel ohne Betäubung gestutzt ! Das ist eine absolute Sauerei. !!
Der intensive Fleischverzehr schadet zudem der Umwelt. Er bedingt große Flächen. Nach Angaben des Umweltbundesamts wurden im Jahr 2009 rund 52 Prozent des deutschen Bodens landwirtschaftlich genutzt – auf 60 Prozent dieser Fläche wuchsen Futtermittel fürs Vieh. Dessen massenhafte Exkremente führen dazu, dass die deutschen Äcker mit Stickstoff überdüngt werden. Damit gefährdet eine Überdüngung sowohl das Grundwasser also auch Bäche und Flüsse die Nord- und Ostsee.
Die deutsche Fleischeslust hinterlässt sogar im globalen Maßstab Spuren. Warum essen wir nicht bewußt ? Ich Tus doch auch nur nicht jeden Tag Wurst und Fleisch Im Verhältniss gesehen finde ich Fleisch- Wurst absolut billig zu anderen Dingen wegen mir kann der Fleisch-Wurst Preis steigen und die Natürlichen Dinge vom Tier sollten sinken .Der größte Anteil der Subventionen geht direkt an Betriebe. Diese werden nach ihrer Größe bezahlt, Betriebe mit großer Fläche und wenigen Arbeitskräften profitieren besonders
In Deutschland profitiert die Fleischindustrie massiv von der jetzigen Verteilung der Agrarsubventionen.
tierquälerische Haltung
den Einsatz von Gentechnik
Überdüngung und damit Verlust der Artenvielfalt und Belastung der Gewässer
Dabei sind es gerade die bäuerlichen Betriebe, die tier- und umweltgerecht wirtschaften, die unsere Landschaft erhalten und Arbeitsplätze schaffen.Aber man unterstützt lieber andere naja .
Ich fordere :

  • Subventionen an hohe Umwelt- und Tierschutzstandards binden. Auf jedem Betrieb Flächen für Artenschutz!
  • Bauernhöfe statt Agrarfabriken! Obergrenze für Subventionen an Großbetriebe!
  • Gentechnik stoppen – Eiweißpflanzen selbst anbauen statt Gen-Soja importieren!
  • Verbot von Monokulturen und der Zerstörung von Wiesen und Weiden!
  • Überproduktion senken, Export- und Lagersubventionen abschaffen

Flohmarkt DDR Sammlung

Flohmarkt: DDR Sammlung von Eric Pettrich

Flohmarkt: DDR Sammlung von Eric Pettrich

Ich habe ein Album erstellt mit verschiedenen Sachen aus DDR, Enthalten sind dort Briefmarken, Hersteller-verpackungen und Logos, Münzen, Postkarten, Symbole, Ausweise, zeitungsauschnitte vom Mauerfall, Leben hinter der Mauer, Geschichtliche Sachen und mehr . ich bin echt stolz dadrauf sowas zu haben denn es dauerte echt lange sowas im Original Zustand zu finden und zu bearbeiten . Denke so 4 Jahre brauchte ich dafür um dies alles so hin zu bekommen wie es jetzt ist.

Flohmarkt: DDR Sammlung von Eric Pettrich -2

Flohmarkt: DDR Sammlung von Eric Pettrich -2

Flohmarkt: DDR Sammlung von Eric Pettrich -3

Flohmarkt: DDR Sammlung von Eric Pettrich -3

Flohmarkt: DDR Sammlung von Eric Pettrich -4

Flohmarkt: DDR Sammlung von Eric Pettrich -4

Flohmarkt: DDR Sammlung von Eric Pettrich -5

Flohmarkt: DDR Sammlung von Eric Pettrich -5

Ausflug Hubertusburg am 12.4.2014

Vor einigen Wochen, von Samstag bis Sonntag, besuchte ich einen alten Klassenfreund und besichtigten dieses schöne Schloss, wo er gerade in der Nähe wohnt.

Vieler dieser Texte habe ich gelesen vor Ort und mir natürlich bei der Besichtigung einiges mit geschrieben

Zur Geschichte

Nach dem Schutzpatron der Jagd benannte Schloss in Wermsdorf Hubertusburg, stellt eine der grössten Leistungen sächsischer barock Baukunst dar. Dabei ist es das größte und ehemals prächtigste Landschloss Europas. Errichtet wurde die Anlage durch Oberst-Leutnant Johann Christoph Naumann c.a von (1664 – 1742),

Zwischen c.a 1739 und 1751 erfolgte ein Umbau gebäudes unter Leitung des Baumeisters J. Knöffel. Es ist sein letzter Bau gewesen.

Eine Vielzahl bedeutender Künstler und Dichter waren an der Gestaltung der Hubertusburg beteiligt, z.b Beispiel die Bildhauer Lorenzo Mattielli, Maler J. B. Grone, J. A. Pöppelmann die, Chr. W. E. Dittrich, oder der Malertheoretiker A. F. Oeser.

Wenn der Besucher sich hinter den kleinen Teich in der linken Hofecke stellt beeindruckt besonders das Hauptgebäude mit seiner ganzen Schönheit. Dabei fällt der Blick auf das Wahrzeichen Wermsdorfs, den vermeintlichen Schlossturm . Mit überdimensionalen großen Schallllöchern und der haube, sieht mann einen Hirsch der natürlich an die Tolle Stadt Dresden erinnert und an das Kronentor des Dresdner Zwingers.

Vom alten Glanz des Schlosses zeugt heute nur noch die erhaltene Kapelle. Alle anderen Raumausstattungen sind 1761 als Vergeltung für die teilweise Verwüstung der Charlottenburg Berlin geplündert und in der Folgezeit verändert worden.

Mit dem Hubertusburger Friedensvertrag, der den Siebenjährigen Krieg beendete, ging der Name des Schlosses in die Geschichte Europas ein. südl-flügel fanden die Verhandlungen zwischen Sachsen, Preußen und Österreich statt, Friedrich der II. Unterschrieb den Friedensvertrag und es wurde eine Gedenkmünze geprägt mit dem Bild der Ersten Hubertusburg und den Worten: „Nunica pacis jam redire audet Germanie pacata“ heisst so viel wie ich mit schrieb ,,Schon wagt die Botin des Friedens zurückzukehren (in) das befriedete Deutschland).

Das Ende des Siebenjährigen Krieges bedeutete auch das Ende des sogenannten „Augusteischen Zeitalters“ für Sachsen. Einige Monate nach der Unterzeichnung des Friedensvertrages verstarb der Kurfürst Friedrich August am 5. Oktober 1763.

Hubertusburg

Hubertusburg

Nebenbei …

Am 3. November, c.a gab es den „Hubertustag“ gibt Friedrich August I. seinen Beschluss bekannt, zur Bequemlichkeit des Kurprinzen ein Jagdschloss bauen zu lassen, das besser und glanzvoller sein wird – das Jagdschloss Hubertusburg.

Errichtung des Jagdschlosses Hubertusburg unter Leitung des Oberlandbaumeisters J. Ch. Naumann. Hunderte Baufachleute, Künstler sind am Bau und Mitwirkung beschäftigt. Von den Untertanen des Amtes Mutzschen und der angrenzenden Ämter werden umfangreiche Frondienste gefordert. Es kommt mehrfach zu Verweigerungen.C.a 1745

Erster katholischer Gottesdienst in der Schlosskapelle Hubertusburg.c.a 1756 war die Glanzzeit von Schloss Hubertusburg endet abrupt mit dem Ausbruch des Siebenjährigen Krieges .

1946 c.a Einrichtung einer Poliklinischen Ambulanz (Poliklinik) in Hubertusburg. Es war ein riesigen Krankenhaus in DDR-Zeit bis heute Bestehend. Nun almählich wird es ein Schloss und das Krankenhaus wird aufgelöst.

Ich muss aber Sagen echt tolles wochenende und übernachtet habe ich Im Radeburger Hof wo es schon bilder auf meiner Seite gibt dazu . Lieben Gruß Eric Pettrich.

Hubertusburg (frontal)

Hubertusburg (frontal)

Im Garten

Der Hund durfte diesmal natürlich wieder mit in den Garten. Ich fand das Bild sowas von süss deswegen stelle ich es in mein Tagebuch 🙂
Ich war Sonntag im garten und pflanzte Himbeeren an und hörte dabei Radio war echt tolles Wetter und es machte echt viel spass :))

Noch darf Blacky nicht aus der Familienkutsche Pettrich

Noch darf Blacky nicht aus der Familienkutsche Pettrich

Der Pettrich'sche Volksempfänger

Der Pettrich’sche Volksempfänger

Erics Haufen ;-)

Erics Haufen 😉

Wochenendhaus

Wochenendhaus

Eine Katze auf Abwegen

Als ich in meinem Garten war hatte ich einen total witzigen und hübschen Besucher:) Hier ein paar Bilder dazu
Ich sass in der Hütte und sah da draussen diese wunderschöne Katze , die echt zutraulich war . Und wie nann eben son ist bekamm sie ein Wassernapf von mir, leider hatte ich kein leckerli mit weil ich nichts dabei hatte ich genoß die Sonne dann noch etwas und ging etwas an die Gartenarbeit denn der Winter hat doch einige Spuren hinterlassen .

DSC07899 DSC07900 DSC07905 DSC07913 DSC07920